Information von E. Rassmann

Hallo alle zusammen,

 

Ich wollte mich nur kurz melden, weil ich euch mitteilen wollte, dass ich

heute beim FairHandeln e.V. eingeladen war. Dort habe ich eine Spende über

1.000,00 € erhalten. Ich habe dort über das CRSH-Projekt berichtet. Es wird

auch ein kleiner Artikel über die Spendenübergabe in der Zeitung gedruckt

werden.

 

Zu den Geschehnissen der letzten Monate und ein neues geplantes Projekt

möchte ich euch folgenden Auszug aus einer E-Mail von Detlev weitergeben:

 

„Im Dezember 17 haben wir einen Agrarlehrer aus der Universität bei uns

eingestellt. Ein deutscher Unterstützer hat 5 Gewächshäuser (8×15m)

gekauft, die im Dezember auf unserem Grundstück aufgebaut wurden. Wir bauen

Tomaten, Paprikaschoten, Okra, Pepperoni, Zucchini, Wassermelonen, Mais und

afrikanisches Gemüse an. Sowie in den Gewächshäusern, alsauch auf dem

offenen Feld. Die Waisenkinder, die die 8. Grundschulklasse verlassen haben

können eine Ausbildung in Ackerbau und Viehzucht bei uns machen. Nach

Abschluss von 3 Jahren bekommen die Kinder ein Zertifikat und jeweils 3

Kinder können ein Gewächshaus mit nach Hause nehmen und sich damit

selbstständig machen. Das Gemüse bekommen die Waisenkinder zum Essen und

die 750 Kinder in der Schule bekommen 1x wöchendlich ein extra Essen. Der

Rest wird an Händler verkauft. Ich bin mit unserem Hotel in Verhandlung,

dass auch sie das Gemüse von uns beziehen. Das erzielte Geld fliesst zurück

in das Waisenhaus. Werner Bücher, dieser Unterstützer, kommt für die kpl.

Finanzierung der Gewächshäuser auf. Ein Fischteich wurde gebaut.

Wir haben 4 Kühe, die uns täglich Milch für die Kinder liefern.

Zukunftsplan von ihm, er möchte als nächstes eine Hühnerfarm auf unserem

Grundstück errichten um die Kinder weiter zu fördern.

 

Wir hatten mehrere deutsche Studenten bei uns, die mit Malerarbeiten,

Hausaufgabenbetreuung und Hilfe in der Küche uns unterstützten. Ein Student

hatte über eine Internetplattform eine Spendenaktion gestartet und mit dem

Geld konnte ein grosser, weiterer Wassertank gekauft und installiert werden.

 

Zwei amerikanische, pensionierte Ärzte waren für 4 Wochen zu Gast im Heim.

sie untersuchten alle Kinder und erstellten Krankenakten.

Durch ihre Hilfe bekamen wir 37 neue Matratzen und zusätzliche Küchengeräte

aus Edelstahl: Spüle, 2 Kochstellen, ein Brotbackgerät, Küchenschränke und

einen Elektroherd.

 

Alle Räume im Waisenhaus, Büro, Krankenstation und Gästezimmer wurden mit

Solarenergie ausgestattet.

 

Ich konnte einen Spender gewinnen, der in unserem Heim eine Bibliothek

einrichten möchte. Damit bin ich gerade stark beschäftigt.

 

Zukunftsaussicht für die Schule: wir möchten eine Sekundäre Schule auf

unserem Gelände errichten.“

 

Im übrigen beherbergen wir derzeit 71 Kinder im Heim und unterstützen 19

Kinder in der Hochschule!

 

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!

Liebe Grüße

Evelyn